Übung für SANLP

Übung mit FF Halbenrain

  

„Übung macht den Meister“ dachten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Halbenrain, überlegten sich ein Übungsszenario auf einem Firmengelände in Halbenrain und baten die Klöcher Kameraden, doch dabei mitzuwirken. Diese nahmen die „Einladung“ gerne an.

So traf man sich am vergangenen Montag (04.07.) beim Rüsthaus der FF Halbenrain und rückte gemeinsam zum „Einsatz“ aus. Es galt, eine eingeklemmte Person aus einem sich in einer schwierigen Lage befindlichen Unfallfahrzeug zu retten. Der PKW wurde gegen Absturz gesichert, von den Kameraden der FF Halbenrain mittels hydraulischem Rettungsgerät geöffnet und die Person aus der Zwangslage befreit und zur Erstversorgung in Sicherheit gebracht. Die Aufgabe der „Mannschaft“ der FF Klöch bestand im Aufbau eines mehrfachen Brandschutzes und anschließend auch darin, das in Flammen aufgegangene Automobil mittels des Einsatzes von Schaummittel zu löschen, was sehr rasch erledigt werden konnte.

Zum Abschluss wurden beim Halbenrainer Rüsthaus noch Getränke und Gegrilltes kredenzt, wobei man zur Übereinkunft kam, in Zukunft des Öfteren gemeinsame Übungen abzuhalten.

Tunnelübung 2015

Übung 12.04.2015

  

Erste Übung mit neuer Seilwinde und Asphaltbahn reinigen mit TS8 und TLFA 1000

Schauübung Deutsch Haseldorf 2010

Übung in Deutsch Haseldorf

Übung in der VS Klöch

  

Die Feuerwehren der Marktgemeinde Klöch hielten am 29.01.2009 eine gemeinsame Übung

bei der Volksschule Klöch ab. Übungsannahme: Schulhausbrand

 

Es wurden zwei Szenarien durchgespielt.

 

Szenarium 1: Der Umkleideraum wurde mittels Nebelgerät verraucht.

Schulkinder und Eltern wurden mit schwerem Atemschutz gerettet (FF Deutsch Haseldorf).

 

Szenarium 2: Toilettanlagen bzw. Heizraum wurden mittels Nebelgerät verraucht.

Erwachsene Personen und Kinder wurden mit schwerem Atemschutz gerettet (FF Klöch).

 

Die Feuerwehren Pölten und Gruisla legten eine Wasserversorgungsleitung

vom alten Rüsthaus bis zur Volksschule.

 

Eingesetzt waren die FF Klöch mit TLF 2000 und KLF mit 14 Mann,

die FF Deutsch Haseldorf mit TLF 500 und 6 Mann, die FF Pölten mit KLF und 7 Mann

und die FF Gruisla mit KLF und 7 Mann.Der Einsatz wurde vom Kommandantstellvertreter der FF Klöch, OBI Gerhard Weber, geleitet.

 

Bei der Schlussbesprechung konnte Bürgermeister Josef Doupona sowie die Lehrkörper

der Volksschule Klöch begrüsst werden.

 

Durch diese Übung konnten sowohl positive als auch negative Erfahrungen gesammelt werden.

Weiters konnten die Schulkinder alle Fahrzeuge bzw. Gerätschaften

der anwesenden Feuerwehren besichtigen.

Gemeinsame Übung der Feuerwehren Radkersburg und Leibnitz

Saugstelle füllen

  

Die FF Klöch organisierte gemeinsam mit der FF Pölten, der FF Deutsch Haseldorf und der FF Gruisla eine Übung wobei eine Saugstelle bei der Grenzgenarmerie mit Einsatz von 4 TS und 500m B-Schlauch mit 35.000-40.000lt Wassergefüllt wurde.